Ablauf einer kinesiologischen Sitzung – auch Balance genannt

1 – Vorgespräch

Sie erzählen mir Ihre Anliegen und wir besprechen gemeinsam die Möglichkeiten.

2 – Zielformulierung

Um genau zu definieren was Sie verändern möchten, wird ein Ziel formuliert. Mit diesem Focus fällt es leichter die Energie auf Entscheidungen und Maßnahmen zu konzentrieren, die Sie sich vorher vielleicht gar nicht zugetraut hätten.

3 – Klar- & Bereitschaft

Mittels Muskeltest wird beim Klarcheck überprüft, ob die Energie für die Balance frei fließen kann und Sie ausreichend Wasser getrunken haben.

Ebenfalls wird die Bereitschaft auf allen Ebenen überprüft, um für Sie das Bestmögliche durch eine Balance zu erzielen.

4 – Balance

Es gibt sehr viele Korrekturmöglichkeiten, von denen die richtige/n ausgetestet wird/werden, um die Blockade zu lösen, die das Erreichen Ihres Ziels verhindert.

5 – Aufrechterhaltung der Energie

Nach jeder Balance wird noch einmal getestet, ob die erlangte Energie durch ein bestimmtes Programm aufrecht erhalten werden soll. Dieses wird dann von Ihnen zu Hause durchgeführt.

6 – Folgebalance

Manchmal ist eine Folgebalance erforderlich, für die der Zeitraum genau ausgetestet wird. Denn nur Ihr eigener Körper weiß ganz genau, was er braucht, um ein Ziel zu erreichen. Das Tempo bestimmen ganz alleine Sie.
Eine kinesiologische Balance ersetzt nicht den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker.