1 Präambel, Umfang und Geltungsbereich

1.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB genannt) von KINESIOLOGIE-KALKHOFER mit Sitz in der Stadt Mittersill, politischer Bezirk: Zell am See, dienen dem Zweck, Rechte und Pflichten von KINESIOLOGIE-KALKHOFER und ihrer Auftraggeberin und Auftraggeber (im Folgenden Klient genannt) festzulegen und im Geschäftsverkehr möglichst klare Auftragsverhältnisse zu schaffen. KINESIOLOGIE-KALKHOFER erbringt ihre Leistungen ausschließlich auf Grundlage der vorliegenden AGB. Diese AGB gelten für den Bereich der Einzelberatung zwischen KINESIOLOGIE-KALKHOFER und ihrer Klienten.

1.2 Inhaberin, Maria Kalkhofer, ist Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester mit Sonderausbildung für Anästhesie- und Intensivpflege, geprüfte Kräuterpraktikerin und hat die Ausbildung zur Anwendung von Touch for Health und Brain Gym®.

1.3 Die Kinesiologie und die anderen verwendeten Arbeitsformen dienen ausschließlich der Lern- und Leistungssteigerung eines Menschen, bzw. als Orientierungs- und Entscheidungshilfen und zur Begleitung im Leben. Sie verstehen sich als Partnerarbeit, in der der Klient als gleichwertiger und selbstverantwortlicher Partner beteiligt ist! Sie sind keine alternativen Heilverfahren! Die Kinesiologie beinhaltet die Identifizierung von Energieblockaden (z.B. durch den Muskeltest) und Techniken, diese Blockierungen wieder aufzulösen.

1.4 1.4 Der Klient versteht, dass Maria Kalkhofer weder Ärztin oder Therapeutin ist noch Diagnosen und/oder Verschreibungen vornehmen wird, jedoch psychologisch beraten darf. Falls sie unterstützende Empfehlungen ausspricht, obliegt es der Verantwortung des Klienten diesen nachzukommen. Maria Kalkhofer behandelt keine spezifischen Krankheiten. Der Klient versteht, dass er, falls er ein spezifisch medizinisches Problem hat oder eine psychische Erkrankung vorliegt, eine Ärztin/einen Arzt oder einen Spezialisten aufsuchen soll. Der Klient bekräftigt, dass er keinerlei gesundheitliche Probleme hat, die seiner Fähigkeit muskelgetestet zu werden, bzw. Körperübungen durchzuführen zuwiderlaufen.

2 Storno

2.1 Der Klient akzeptiert, dass er vereinbarte Termine einhält, spätestens jedoch 1 Werktag vor dem vereinbarten Termin absagt, ansonsten übernimmt er die volle Beratungsgebühr. Die jeweils geltenden Gebühren werden beim ersten persönlichen Gespräch ausgehändigt bzw. sind auf der Internetseite www.kinesiologie-kalkhofer.at nachzulesen.

3 Sicherheit

3.1 Die Teilnahme an Sitzungen erfolgt freiwillig und auf eigene Verantwortung. Jeder Klient/jede Klientin kommt für etwaige von ihm/ihr verursachte Schäden auf und stellt den Veranstalter von Haftungsansprüchen frei. Der Klient/die Klientin verpflichtet sich, die geltenden Haus- und Sicherheitsbestimmungen einzuhalten.

4 Haftung

4.1 Weitergehende als die in dieser Vereinbarung ausdrücklich genannten Ansprüche des Klienten/der Klientin, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen, es sei denn, diese beruhen auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten seitens Maria Kalkhofer oder auf schuldhafter Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass vollkommene psychische Gesundheit vorausgesetzt wird, Haftungsansprüche, die diesbezüglich von Kundenseite abgeleitet werden, sind ausgeschlossen. Sollte eine Veranstaltung/Sitzung aus o.g. Gründen, höherer Gewalt oder unvorhersehbaren Ereignissen (z.B. Erkrankung des Beraters) nicht zu dem vereinbarten Termin durchgeführt werden können, besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Maia Kalkhofer bemüht sich um einen Ersatztermin. Sie übernimmt keine weiteren Kosten (z.B. für Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten, Arbeitsausfall…) Für mittelbare Schäden, insbesondere entgangene Gewinne oder Ansprüche Dritter wird nicht gehaftet. Insbesondere übernimmt Maria Kalkhofer keine Haftung für erteilten Rat oder Verwertung erworbener Kenntnisse.

5 Salvatorische Klausel

5.1 Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

6 Gerichtsstand

6.1 Der Vertrag unterliegt österreichischem Recht. Gerichtsstand ist Zell am See. Mit der Anmeldung zu einer Sitzung, Kurs, Seminar oder Veranstaltung akzeptiert der Kunde/die Kundin automatisch die AGB’ s und es wird die Kenntnis dieser vorausgesetzt. Mündliche Absprachen oder anders lautende Vereinbarungen haben keinerlei Gültigkeit.

7 Newsletter und Werbung

7.1 Der Klient stimmt zu, über neue Produkte und Dienstleistungen von KINESIOLOGIE-KALKHOFER elektronisch oder per Post in regelmäßigen Abständen informiert zu werden.